Schulung

#SOBINICH umfasst eine spezifische Schulung zu den Themen Körperbild und positive Lebensgewohnheiten für Fach- und Lehrpersonen.

Das Ziel der Schulung besteht darin:

  • Die verschiedenen Herausforderungen zu verstehen, die bei Interventionen zum Körperbild berücksichtigt werden müssen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Jugendlichen fördern zu können
  • Die Jugendlichen beim Erwerb von Kompetenzen zur Entwicklung eines positiven Körperbildes und positiven Lebensgewohnheiten mit adäquaten Interventionen unterstützen zu können

Nach den Schulungstagen verfügen die betroffenen Fach- und Lehrpersonen über die nötigen Kenntnisse zu den Programmthemen und Instrumente, um die Interventionen in ihrer Einrichtung in die Praxis umsetzen zu können.

Gesundheitsförderung Wallis, die Stiftung O2 und die Fachstelle PEP unterstützen die Schulen und begleiten die Fach- und Lehrpersonen bei der Umsetzung des Programms.