Über uns

Das Programm #SOBINICH wurde von Gesundheitsförderung Wallis und der Stiftung O2 (Kanton Jura) in Partnerschaft mit ÉquiLibre Québec (Kanada) und Gesundheitsförderung Schweiz entwickelt.


Gesundheitsförderung Wallis

Gesundheitsförderung Wallis ist ein gemeinnütziger Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Gesundheit der Walliser Bevölkerung in allen Lebensabschnitten nachhaltig zu fördern, um so Chancengleichheit zu schaffen.

Gesundheitsförderung Wallis umfasst 4 Tätigkeitsbereiche:

  • Zentrum für Brustkrebsscreening
  • Kantonale Schulgesundheit
  • Lungenliga Wallis
  • Gesundheitsförderung Wallis

 

Stiftung O2

Die Stiftung O2 ist ein Kompetenzzentrum für das Management von Projekten in den Bereichen Prävention, Gesundheitsförderung und nachhaltige Entwicklung. Ihre Ziele sind:

  1. Die Förderung, Unterstützung, Aufwertung und Verwaltung der gemeinsamen Aktivitäten auf dem Gebiet der nachhaltigen Entwicklung, der Gesundheitsförderung und der Primär-, Sekundär- und Tertiärprävention
  2. Die Entwicklung der Koordination mit anderen Organisationen, die die nachhaltige Entwicklung, die Prävention von Krankheiten und die Gesundheitsförderung zum Ziel haben
  3. Das Management der Umsetzung von Programmen, Projekten oder Leistungen im Zusammenhang mit der nachhaltigen Entwicklung, der Prävention und der Gesundheitsförderung für andere Organisationen

Die Stiftung O2 koordiniert und verwaltet im Besonderen das kantonale Programm für Ernährung und Bewegung, in dessen Rahmen auch das Programm #SOBINICH umgesetzt wird.

Fachstelle PEP

Die Fachstelle PEP entwickelt und multipliziert gesundheitsfördernde Angebote zu positivem Körper- und Selbstbild, ausgewogenem Essverhalten, emotionaler Kompetenz und Resilienz.

PEP ist im Auftrag von Gesundheitsförderung Schweiz zuständig für die Entwicklung und Umsetzung von Massnahmen zur Stärkung eines positiven Körper- und Selbstbilds.

PEP vertritt als Kooperationspartner des Kantons Wallis (Zentrum für Ernährung und Bewegung) und des Kantons Jura (Stiftung O2)  das Programms #SOBINICH in der Deutschschweiz und schafft damit die Verbindung zu Partnern in den Deutschschweizer Kantonen.

In Zusammenarbeit mit der Leitung Prävention und Gesundheitsförderung Oberwallis hat PEP die Texte der Plattform #MOICMOI für die analoge Deutschschweizer Plattform #SOBINICH übersetzt, bearbeitet und aufbereitet.


Die Partner

EquiLibre

Die 1991 in Québec gegründete gemeinnützige Organisation ÉquiLibre befasst sich mit den Themen Gewicht und Körperbild. Sie hat sich der Mission verschrieben, «die Probleme der Bevölkerung in Verbindung mit dem Gewicht und dem Körperbild durch die Umsetzung von Massnahmen, die die Entwicklung eines positiven Körperbildes und die Annahme von gesunden Lebensgewohnheiten begünstigen und fördern, zu verhindern und zu reduzieren». Seit mehr als 20 Jahren unterstützt ÉquiLibre Personen, die Probleme mit ihrem Gewicht haben. Im Laufe der Jahre hat die Organisation einzigartige, international anerkannte Kompetenzen zu den Themen Übergewicht, Körperbild und einem unverhältnismässigen Fokus auf das Gewicht erarbeitet.

Gesundheitsförderung Schweiz 

Gesundheitsförderung Schweiz ist eine privatrechtliche Stiftung, die von Kantonen und Versicherern getragen wird. Mit gesetzlichem Auftrag initiiert, koordiniert und evaluiert sie Massnahmen zur Förderung der Gesundheit und zur Verhütung von Krankheiten. Ihr langfristiges Ziel ist die Verbesserung der Gesundheit der Schweizer Bevölkerung.

Gesundheitsförderung Schweiz unterstützt die kantonalen Aktionsprogramme für ein gesundes Körpergewicht und die geistige Gesundheit. Somit unterstützt sie auch das Programm #SOBINICH und setzt sich für ein positives Körperbild bei Jugendlichen in der Schweiz ein.

Stiftung Isabelle Hafen

Ziel der 1976 gegründeten Stiftung Isabelle Hafen ist es, Institutionen und Organismen für Jugendliche finanziell zu unterstützen, um die Entstehung und die Entwicklung von Projekten zu fördern. Sie finanziert zeitlich begrenzte originelle, innovative oder experimentelle Projekte, betriebliche Defizite werden jedoch nicht abgedeckt.

Stiftung Sana

Die Stiftung Sana (früher Stiftung Helvetia Sana) ist eine gemeinnützige Stiftung im Gesundheitsbereich und Hauptaktionärin der Helsana Gruppe. Sie engagiert sich aktiv für ein gut entwickeltes, soziales Gesundheitssystem, im Besonderen über den Fonds für Gesundheitsförderung, Forschung und Prävention. Die Stiftung Sana unterstützt Projekte mit direkter und erwiesener Relevanz für das Gesundheitssystem, die der allgemeinen Gesundheit der Bevölkerung zugute kommen. Projekte, die in den Zuständigkeitsbereich von staatlichen Stellen fallen oder bereits von anderen Quellen gefördert werden, werden nicht unterstützt.

Walliser Schulnetz21

Das Schulnetz21 unterstützt, zusammen mit mehr als 20 kantonalen und regionalen Netzwerken, Schweizer Schulen in der Gestaltung von gesunden und nachhaltigen Lern-, Lebens- und Arbeitsräumen.